Jetzt Campingplatz bewerten und 100€ gewinnen!
  1. zur Camping-Startseite
  2. Interessen
  3. Wohnmobiltouren
  4. Oberschwäbische Barockstraße

ADAC Tour-Tipp April

Mit dem Wohnmobil entlang der Oberschwäbischen Barockstraße

Endlich ist der letzte Schnee geschmolzen und das Frühjahr zeigt seine volle Pracht. Eingebettet in eine paradiesisch schöne Landschaft wimmelt es in Oberschwaben von barocken Zeugnissen.

Starten Sie Ihre Tour in Ulm, der Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Das Wohnmobil lassen Sie auf dem P+R-Parkplatz P1 stehen. In die Innenstadt sind es zu Fuß nur 10 Minuten. Zum Pflichtprogramm gehören das alte Rathaus, das bildschöne Fischer – und Gerberviertel und die Neue Mitte.

Das Ulmer Münster benötigt Zeit, denn die Dimensionen der größten evangelischen Kirche Deutschlands sind gewaltig, nicht minder anstrengend sind die 768 Stufen zum Turm. Bei gutem Wetter kann man von dort sogar die nächste Etappe erkennen: Die Spätbarockbasilika im Kloster Wiblingen in Ulm-Wiblingen.

Ulm Donau Münster

Barocke Schätze entdecken

Von dort aus geht’s weiter über Laupheim nach Biberach, das Womo rastet auf dem örtlichen Stellplatz. Schlendern Sie entspannt über einen der schönsten Marktplätze Süddeutschlands und gönnen Sie sich ein wenig Ruhe in der Kirche St. Martin. Im Stadtmuseum entdecken Sie sehenswerte Werke von oberschwäbischen Barockmalern und den unvergleichlichen juwelenbesetzten Blumenkorb von Johann M. Dinglinger.

Auch die äußerst gut erhaltene Anlage des Benediktinerklosters St. Georg in Ochsenhausen gehört zu den großen barocken Bauwerken in Oberschwaben.

Einen traumhaften Blick auf die Alpenkulisse gewährt Ihnen als nächstes das Örtchen Wolfegg. Erleben Sie die barocke Bauwerkskunst in der Kirche St. Katharina. Das Bauernhausmuseum informiert mit einer Dauerausstellung über ein weniger bekanntes und ernstes Thema: Die Schwabenkinder.

Traumziele im Voralpenland

Weitere Traumziele im Voralpenland: Isny im Allgäu, Kißlegg und Wangen. Danach ist es nicht mehr weit zum Bodensee. In Friedrichshafen steht direkt am See eine der berühmtesten und ältesten Barockkirchen Oberschwabens.

Moderner geht’s in der weltweit größten Ausstellung zur Luftschifffahrt zu. Im Friedrichshafener Zeppelin-Museum erleben Sie ein nostalgisches Feeling im originalgetreuen Nachbau der Passagierräume der Hindenburg. Und wer hoch hinaus will: Es gibt Rundflüge in den fliegenden Zigarren über 30 oder 60 Minuten nach Ravensburg, Lindau oder Meersburg.

Fahrt ins Blaue

In Weingarten steht Deutschlands größte Barockbasilika, ihre 6666 Orgelpfeifen schaffen monumentale Klangfülle. Traditionelles erleben Sie im Museumsdorf Kürnbach bei Bad Schussenried. Über 30 Gebäude aus 6 Jahrhunderten zeigen, wie Menschen in verschiedenen Epochen gelebt und gearbeitet haben.

Vorbei an Bad Buchau und dem Naturparadies Federsee fahren Sie weiter nach Riedlingen zur Weilerkapelle, anschließend zum Kloster Zweifalten am Fuße der Schwäbischen Alb.

Bevor sich der Tourenkreis in Ulm wieder schließt, machen Sie bitte unbedingt einen Abstecher zum Blautopf in Blaubeuern. In dieser wasserreichen Karstquelle entspringt die Blau, deren Wasser je nach Lichteinfall dort mehr oder weniger Blau leuchtet. Dieses Naturspektakel gibt es sonst nur in der Blauen Lagune auf Island zu sehen.

Übernachtungstipps aus der ADAC Campingwelt:

Stellplätze:

  • P + R-Parkplatz P1 Friedrichsau/Donaustadion in Ulm (WB697)
  • Parkplatz an der Rißstraße in Biberach (WB728)
  • Reisemobilhafen Loretopark in Wolfegg (WB771)

Campingplätze:

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren