Jetzt Campingplatz bewerten und gewinnen.

Vorzelte für Wohnwagen, Campingbus und Wohnmobil

Wohnwagenvorzelte: Ganzzelte

Ganzzelte sind die größten unter den Wohnwagenvorzelten und schaffen ein Maximum an zusätzlicher Wohn- und Nutzfläche. Diese Art von Vorzelt erstreckt sich über die komplette Länge des Wohnwagens und wird ringsum mit der sog. Kederschiene verbunden. Damit sind Vorzelte vollständig am Wohnwagen befestigt. Fenster, Türen und Vorhänge schaffen bei Wohnwagenvorzelten die Atmosphäre eines kleinen, zusätzlichen Heims. Das Vorzeltgestänge ist in der Regel sehr robust und hält Wind und Wetter stand. Auch die Seitenwände von Vorzelten können bei Bedarf entfernt werden. Ganzzelte eignen sich je nach Ausstattung und Material für das Reise-, Saison- oder Dauercamping. Wegen des vergleichsweise arbeitsintensiven Aufbaus empfiehlt sich ein Einsatz eines Wohnwagenvorzelts bei längeren Aufenthalten.

Vorzelt Wohnwagen

Wohnwagenvorzelte: Teilzelte

Teilzelte erstrecken sich nur über einen Teil der Wohnwagenlänge und lassen somit vor dem Fahrzeug noch etwas Freifläche. Wie bei den größeren Ganzzelten wird auch beim Aufbau dieser Wohnwagenvorzelte zunächst der Zeltkeder in die Kederleiste eingezogen. Allerdings sind Teilzelte sehr viel variabler, da sie an unterschiedliche Fahrzeuge passen und sowohl mittig als auch rechts oder links montiert werden können. Teilzelte gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Urlauber, die den Campingplatz häufiger wechseln, sind mit einem Teilzelt gut beraten. Es ist wesentlich schneller aufgebaut und leichter als ein Ganzzelt. Auch bei kleineren Parzellen ist dieser Vorzelttyp geeignet. Teilzelte mit geringen Tiefen ohne überstehende Dachteile sind für Camping in der kalten Jahreszeit empfehlenswert. Außerdem liegt hier ein besonderes Augenmerk auf einem stabilen Gestänge, das auch Schneelasten stemmen können muss.

Vorzelte für Campingbusse oder Vans

Buszelte sind für Campingbusse oder Campingvans gedacht. Sie erstrecken sich nicht über die ganze Länge des Fahrzeuges, sondern werden quer vor einem Teil des Busses oder auch vor dem Kofferraum aufgestellt. Normalerweise werden Sie an der Dachreling befestigt. Andere lassen sich mithilfe von Saugnäpfen oder einer Querstange am Autodach andocken. Alle Buszelte sind freistehend und haben eine verschließbare Rückwand.

Buszelte sind ideale Reisebegleiter für Globetrotter und alle, die es nicht lange am selben Ort hält. Sie schaffen zusätzlichen Wohn-, Abstell- und Schlafraum außerhalb des Fahrzeuges ohne die Mobilität einzuschränken. Die Rückwand verschlossen, kann das Zelt auch alleine genutzt werden

Wohnmobilvorzelte

Auch Wohnmobilurlauber schätzen die Vorzüge eines Vorzeltes. Da mobile Urlauber im Gegensatz zu anderen Campern sehr viel flexibler sind, sollte der Auf- beziehungsweise Abbau relativ schnell und einfach sein. Außerdem haben Wohnmobilvorzelte meist leichtere Gestänge als Ganzzelte für Wohnwagen. Je nach Modell und Preisklasse sind die Wände herausnehmbar und untereinander austauschbar. Die meisten Wohnmobilvorzelte können mit geschlossener Rückenwand freistehend verwendet werden. Habseligkeiten können so während eines Ausflugs am Platz gelassen werden. Auch Surfbretter oder Campingmöbel müssen nicht extra ins Fahrzeug eingeräumt werden, um vor Wind und Wetter geschützt zu sein.

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren