Fehmarn

Camping auf Fehmarn: Erholung am Meer

Viele Sonnenstunden beim Camping auf Fehmarn

Von wegen grauer, verregneter Norden: Mit rund 2100 Sonnenstunden pro Jahr zählt die Ostsee-Insel Fehmarn zu den sonnigsten Orten Deutschlands. Zudem regnet es um rund ein Viertel weniger als am Festland, weil der Wind die Wolken über die flache Insel hinweg treibt bis an die Westküste Schleswig-Holsteins. Sonnenhungrige Urlauber kommen beim Camping auf Fehmarn also mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Zug.

Wo eignet sich Fehmarn fürs Camping?

Sonne, Strand und Meer: Fehmarn bietet ideale Voraussetzungen für einen Camping-Sommerurlaub, und das wissen die Insulaner auch. Gleich 16 Campingplätze gibt es auf der lediglich 13 x 16 Kilometer großen Insel, alle verteilen sich entlang der 80 Kilometer langen Küstenlinie. Unser Bild zeigt Orth.

Zudem gibt es einige Annehmlichkeiten auf Fehmarn: Camping ist hier keine puristische Angelegenheit für Überlebenskünstler. Neun von 16 Plätzen empfiehlt der ADAC Campingführer als Tipp, zwei weiteren hat er die Auszeichnung „Superplatz“ verliehen, die höchste Bewertungskategorie. Damit liegt das Niveau der Campingplätze auf Fehmarn deutlich über dem Durchschnitt in Deutschland.

Sport auf Fehmarn: Campingplatz als idealer Startpunkt

Ob Welle oder Pferde: Reiten steht auf Fehmarn hoch im Kurs, genauso das Wellenreiten der Wind- und Kitesurfer auf der Ostsee. Pferdefreunde schätzen die drittgrößte Insel Deutschlands als Paradies. Egal ob Anfänger oder Profi, ob kleine Ponyrunde oder langer Ausritt auf dem Holsteiner, die Strände und ausgedehnten Getreidefelder Fehmarns vom Pferderücken aus zu erkunden, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Wer lieber den Drahtesel nimmt, wird ebenfalls glücklich. Die Insel durchzieht ein gut ausgebautes Netz an Fahrradwegen – zumeist topfeben, schließlich ist die höchste Erhebung der Insel gerade einmal 27 Meter hoch. Auch Wanderer kommen da auf ihre Kosten.

Wer es doch etwas steiler mag oder eine Alternative für schlechtes Wetter sucht, findet im alten Getreidesilo von Burgstaaken 40 Meter hohe Kletterrouten. Auf jedem Fehmarner Campingplatz sind die Betreiber bestens auf sportliche Gäste eingestellt. Viele Camps haben eigene Angebote, wie Kitesurf- und Tauchschulen, Reitmöglichkeiten und Fahrradverleih-Stationen. Wo sie nicht selbst ausgestattet sind, können sie aber mit Sicherheit an Anbieter in nächster Nähe vermitteln.

Entspannung und Wellness auf Fehmarn: Camping macht's möglich

Auch, wer es weniger sportlich mag, ist auf Fehmarn beim Camping genau richtig. Die Plätze liegen alle in nächster Nähe zum Strand, viele haben sogar ihren eigenen Abschnitt. Dort können die Gäste stundenlang in der Ostsee baden und Sonne tanken – oder später bei einem Drink an der Strandbar dabei zuschauen, wie sie untergeht. Camping ist an vielen Plätzen zudem verbunden mit einer Vielzahl an Wellness- und Therapiemöglichkeiten. Viele Camps verfügen etwa über ein eigenes Massagestudio, eine Sauna oder ein Schwimmbad, manche sogar über ein eigenes Kurhaus. Weitere Kurangebote finden sich fast überall in direkter Nachbarschaft.

Wen trifft man in Fehmarn am Campingplatz?

Auf Fehmarn findet sich jährlich eine bunte Mischung an Gästen ein. Die zahlreichen Betätigungsmöglichkeiten locken Sportbegeisterte an, vor allem mit Faible für Wassersport, wie Surfen, Tauchen oder Segeln. Camping in der Natur ist für Kinder ohnehin ein Erlebnis, in den Camps auf der Insel werden sie zusätzlich bestens umsorgt. Für die kleinen Gäste bietet fast jeder Fehmarner Campingplatz besondere Angebote, ein spezielles Animationsprogramm zum Beispiel, oder sogar ein platzeigenes Zirkuszelt. Auch die Strände der Insel sind ideal für Kinder: Der feine Sand bietet gutes Material für Bauvorhaben aller Art, das Meer ist ruhig und die Strände fallen flach ins Wasser ab. Auch Nackturlauber kommen beim FKK Camping auf Fehmarn auf ihre Kosten. Immerhin drei Campingplätze haben zumindest einen separaten Strandteil für sie.

Festivitäten auf Fehmarn: Camping mit Erlebnisfaktor

Auf Fehmarn ist das ganze Jahr über viel geboten, vom „Anbaden“ Anfang Januar über zahlreiche Sommer-Events aller Art bis zu den Weihnachtsmärkten im Dezember. Für traditionsbewusste Musikliebhaber und neugierige Urlauber ist das Shanty-Festival in Burgstaaken jeden Sommer ein absolutes Highlight. Rund 160 Musiker aus drei Nationen bringen drei Tage lang den Hafen zum Klingen. Seit 2016 ist die Insel zudem um eine Attraktion reicher. Seitdem gastiert jedes Jahr der Kitesurf Worldcup Deutschland, die größte Kitesurf-Veranstaltung der Welt, auf Fehmarn. Zelten und Campen auf der Insel ist rund um die Veranstaltung besonders ereignisreich, schließlich wird der Worldcup von einem umfangreichen Rahmenprogramm und jeder Menge Feiern begleitet.

Die schönsten Ausflugsziele rund um Ihren Fehmarner Campingplatz

Kulturinteressierte Camper finden auf Fehmarn mehr als 40 Dörfer und Siedlungen vor, mit Backsteinkirchen, Gutshäusern und Fachwerkbauten, aber auch kleine Häfen, lange Sandstrände, schroffe Küsten im Osten, Dünen im Norden, Vogelschutzreservate und riesige Getreidefelder. Trotz ihrer überschaubaren Größe bietet die Insel eine außergewöhnliche kulturelle und landschaftliche Vielfalt. Drei Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, die Sie von Ihrem Fehmarner Campingplatz aus leicht erreichen, stellen wir Ihnen hier vor:

Burg
Die Inselhauptstadt liegt im Binnenland von Fehmarn. Rund 6.000 der 13.000 Insulaner leben dort. Besucher können über Kopfsteinpflaster durch die schmalen Gassen schlendern, vorbei an sorgfältig restaurierten Fachwerkhäusern und dem Jugendstil-Rathaus. Auch das Heimatmuseum und die Nikolaikirche lohnen einen Besuch, genauso wie die zahlreichen kleinen Shops, Cafés und Restaurants. Im rund zwei Kilometer gelegenen Hafen Burgstaaken ist ebenfalls immer etwas geboten, schließlich trägt er den schmucken Beinamen Erlebnishafen.

Südstrand
Nicht weit von Burgstaaken entfernt liegt der Südstrand. Er gilt als schönster Strand der Insel, weil der Sand dort besonders fein ist. Außerdem fällt der nach Süden ausgerichtete Strand besonders flach ins Wasser ab – ideal für kleine Kinder. Strandkörbe und Jachten geben ein hübsches Bild ab – auch wenn sich hier gleichzeitig die größte Bausünde der Insel befindet: Ein Betonklotz, der sich aus drei Hochhäusern zu einem Ferienzentrum zusammensetzt.

Jimi Hendrix-Gedenkstein
Wer vom Campingplatz Flüggerteich aus nordwärts den Deich entlangspaziert, stößt bald auf einen 6,5 Tonnen schweren Findling mit einer von Steinmetz Andreas Lewerenz eingemeißelten Gitarre, umwabert vom Flair der großen, weiten Rockwelt. Er erinnert an den legendären Musiker Jimi Hendrix, der wenige hundert Meter von dort entfernt zwölf Tage vor seinem Tod im September 1970 sein letztes Konzert gab. Das Love-and-Peace-Festival wurde den Besuchern damals durch das schlechte Wetter Wer vom Campingplatz Flüggerteich aus nordwärts den Deich entlangspaziert, stößt bald auf einen 6,5 Tonnen schweren Findling mit einer von Steinmetz Andreas Lewerenz eingemeißelten Gitarre, umwabert vom Flair der großen, weiten Rockwelt. Er erinnert an den legendären Musiker Jimi Hendrix, der wenige hundert Meter von dort entfernt zwölf Tage vor seinem Tod im September 1970 sein letztes Konzert gab. Das Love-and-Peace-Festival wurde den Besuchern damals durch das schlechte Wetter ordentlich verhagelt, der Auftritt der Gitarren-Ikone ist aber bei vielen Insulanern bis heute unvergessen – ebenso bei vielen seiner Fans, die bis heute zu dem Gedenkstein pilgern. ordentlich verhagelt, der Auftritt der Gitarren-Ikone ist aber bei vielen Insulanern bis heute unvergessen – ebenso bei vielen seiner Fans, die bis heute zu dem Gedenkstein pilgern.

ADAC CampCard-Vorteile beim Camping auf Fehmarn

Mit der ADAC CampCard erhalten Sie bei einigen der Fehmarner Campingplätze den Sparpreis in der Nebensaison und Rabatte auf Mietunterkünfte.

Das sollten Sie beim Fehmarn Camping beachten

Auf Fehmarn ist es flach und häufig windig. Was beim Fahrradfahren und Kitesurfen ein großer Vorteil ist, kann beim Autofahren, speziell im Gespann mit Wohnwagen, brenzlig werden. Vor allem bei der Überfahrt über die 963 Meter lange Fehmarnsund-Brücke sollten Sie auf den Seitenwind achten und auf plötzliche Böen gefasst sein.

Campingplätze in Fehmarn

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügnung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren