Jetzt Campingplatz bewerten und 100€ gewinnen!
Camping Pyrenäen

Camping in den Pyrenäen

Pyrenäen: Camping für Naturbegeisterte

Schroffe Felsen, wilde Schluchten, blühende Almwiesen und grüne Bergtäler mit romanischen Klöstern, Kirchen und Brücken, in denen die Zeit stehengeblieben scheint. Der mehr als 430 Kilometer lange Gebirgszug der Pyrenäen erstreckt sich zwischen Atlantik und Mittelmeer. Zu beiden Seiten der französisch-spanischen Grenze und im Kleinstaat Andorra erwartet Reisende ein vielfältiger, kontrastreicher Landstrich. Reizvoll für Kulturinteressierte wie für Outdoor- und Wintersportler, die sich hier in bester Gesellschaft befinden. Auf ausnahmslos schön gelegenen Plätzen finden Urlauber ihren perfekten Ausgangspunkt für Camping in den Pyrenäen.

Camping: Pyrenäen für Kunstsinnige und Outdoorbegeisterte

Sanfte Hügel, steile Küsten, Fachwerkhäuser und mondäne Seebäder charakterisieren den Westen der Pyrenäen, die sich bei San Sebastian bis ins Meer erstrecken. Nationalparks mit begeistern im zentralen Gebirge mit viel unberührter Natur und uralten Städten. Besonders anziehend sind die Nationalparks, in deren Umgebung sich auch der Großteil der vom ADAC empfohlenen Campingplätze befindet. Egal, ob in Frankreich oder Spanien. Dort ist die Atmosphäre sportlich. Wanderer, Wildwasserfahrer, Kletterer, Mountainbiker - sie genießen viel unberührte Natur und die Gesellschaft aktiver Campingurlauber. Selbst im Umfeld des berühmten französischen Wallfahrtsortes Lourdes.

Französische Pyrenäen: Camping im Grünen

Vom Baskenland bis an die Côte Vermeille erstrecken sich die Französischen Pyrenäen, zu denen unter anderem der Nationalpark Pyrenäen gehört. Mit keinem Ort unter 1000 Metern ist er Frankreichs höchstgelegener Nationalpark. Als schmales Band legt sich sein Kerngebiet über 100 Kilometer. Kaum frequentierte Pilgerwege des Jakobsweges durchqueren die Französischen Pyrenäen, deren spektakulärste Passhöhen Radsportbegeisterten von der Tour de France bekannt sind. Der Tourmalet ist einer davon. An vielen Orten sprudeln Thermalquellen wie in Ciéléo, Frankreichs höchstgelegenem Thermalbad, wie in Bagnères-de-Bigorre oder wie im modernen Balnéa im Louron-Tal. Wenn die Franzosen vom Wasser als dem Blut der Pyrenäen sprechen, gehören dazu aber auch die klaren Bäche und stillen Seen in den Bergen.

Pyrenäen Tourmalet

Spanische Pyrenäen: Camping in den Bergen

Mit einem besonderen Zauber umgeben die Pyrenäen Reisende. Die Berge des Monte Perdido im Nationalpark Ordesa, der 2018 sein hundertjähriges Bestehen feiert, sind Europas höchster Gebirgszug aus Kalkgestein. Er wird von spektakulären Wasserfällen und gewaltigen Schluchten geprägt. Oder der Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici mit seinen eiszeitlichen Seen und mäandernden Flüssen. Angesichts der gewaltigen Natur wirken die romanischen Städtchen, uralten Klöster und Kirchen wie Taüll im Tal Vall de Boi noch zauberhafter.

Andorra: Für Aktive attraktiver Zwergstaat

Auf der Südseite der Pyrenäen liegt, umrahmt von imposanten Gipfelketten, Andorra wie auf einer Bühne. Der Zwergstaat, den mancher aus Gründen des zollfreien Einkaufs in einem der Shopping- und Entertainment-Zentren ansteuert, ist vor allem auch ein Ziel für Aktivurlauber. Im Winter ziehen die Berge - mit Grandvalira liegt dort Europas größtes Wintersportgebiet außerhalb der Alpen - Skifahrer und Snowboarder an, die auf den Campingplätzen die entsprechende Infrastruktur zum Wintercamping vorfinden. Im Sommer erwartet Campingurlauber ein gut ausgebautes Netz von Wander- und Radwegen, Mountainbike-Trails und Reitwegen, sowie Golfen mit Höhenluft, wie auf dem 18-Loch-Platz in Erst.

Andorra

Campingplätze in den Pyrenäen

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren