Jetzt Campingplatz bewerten und gewinnen.

Camping am Lago Maggiore

zu den Campingplätzen

Subtropische Ufer am Bergsee

Camping am Lago Maggiore, das ist Genuss. Erfreuen Sie sich an Natur im Überfluss, italienischem Flair und einem extra langen Sommer. Seit dem 18. Jahrhundert fasziniert der von eiszeitlichen Gletschern geformte See Reisende wegen seines milden Klimas und der ungewöhnlichen, subtropischen Vegetation. Markante Gebirgszüge im Norden und Osten schirmen den zweitgrößten der Oberitalienischen Seen vor kalten Winden ab und laufen zum Süden hin in sanfte Hügel aus. Das besonders milde Klima lockt zeitig im Frühling sonnenhungrige Urlauber auf die Campingplätze am Lago Maggiore und verwöhnt mit letzten warmen Tagen, wenn nördlich der Alpen schon lange Schmuddelwetter herrscht. Zum Schweizer Tessin gehört der Norden, der mit einladenden Städten, Kastanienwäldern und Kameliengärten lockt. In der Lombardei liegt das Ostufer, im Piemont das Westufer des Sees mit schönen Orten, flachen Stränden, eleganten Villen und vielen Sehenswürdigkeiten. Dem spätgotischen Palazzo della Ragione in Cannobio etwa, dem Museo dell'Arte del Cappello in Ghiffa, wo Ihnen die Hutmacherkunst nahe gebracht wird oder dem alte Ortskern von Stresa, das im 19. Jahrhundert der angesagteste Ort bei Geld- und Geistesadel war. Zum Pflichtprogramm gehört nicht nur der Besuch eines von mehreren Botanischen Gärten. Auch Campingurlauber am Lago Maggiore sollten den Herd im Wohnmobil einmal verlassen und in einem Grotto typische Tessiner Gaumenfreuden probieren. In den rustikalen Gasthäusern sitzt man im Garten und genießt recht ungezwungen lokale Hausmannskost.

Lago Maggiore: Camping im eleganten Norden

Das elegante Ascona und das mondäne Locarno prägen den Norden des Lago Maggiore; dort, wo er auf eidgenössischem Boden im Schweizer Tessin liegt. Die Campingplätze finden Sie dort in erster Reihe, direkt am Wasser. Zum Großteil liegen sie in der Magadino-Ebene, wo der Fluss Tessin in den See mündet. Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft trainierte dort während der Europameisterschaften 2008, als sie in Ascona ihren Stützpunkt hatte. Ascona gilt als die Perle des Lago Maggiore. Mit kleinen Gässchen, zauberhaften Winkeln und der direkt am See gelegenen Piazza Giuseppe Motta gehört es zweifellos zu den schönsten Orten. Herrlich ist die von Platanen gesäumte Uferpromenade mit den einladenden Terrassen zum See. Im Sommer wird diese seit mehr als 30 Jahren zur Bühne für das Festival Jazz Ascona, das mit New Orleans und klassischem Jazz Künstler und Publikum aus aller Welt lockt.

Die Nachbarstadt Locarno bezaubert durch den Kontrast von engen Gassen mit rustikalem Flair und städtisch-modernen Vierteln. Seit 1946 gastiert dort jedes Jahr im August das Locarno Festival, eines der ältesten Filmfestspiele der Welt. Auf der großen Leinwand auf der Piazza Grande in der Altstadt einen Kinofilm zu sehen, ist etwas Außergewöhnliches. Den schönsten Blick über Stadt und See haben Camper von der Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, die sie wahlweise über den etwas beschwerlichen Pilgerweg oder bequem mit der Standseilbahn erreichen. Von oben fällt der Blick auch auf die Isole di Brissago (zugänglich Mitte März bis Mitte Oktober). See und Berge sorgen dort für ein Klima mit subtropischen Effekten.

Locarno

Entsprechend vielfältig und außergewöhnlich sind die Pflanzen im botanischen Garten auf der größeren der beiden Brissago-Inseln, der Isola di San Pancrazio. 1700 Arten aus aller Welt können Sie dort bestaunen - oder einfach nur den besonderen Ort genießen. Ein überwältigendes Erlebnis am Schweizer Westufer des Lago Maggiore ist das spektakuläre Feuerwerk, das jedes Jahr zum Nationalfeiertag am 1. August veranstaltet wird.

Lohnende Abstecher ins Hinterland des Lago Maggiore

So schön es am Lago Maggiore ist, hier lohnt sich auch ein Abstecher ins Hinterland. Nach Bellinzona etwa. Drei Burgen und eine mittelalterliche Stadtmauer zeugen von der strategisch besonderen Lage zu den wichtigen Pässen St. Gotthard, Lukmanier, San Bernardino und Nufenen. Eindrucksvoll ist das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte Burgen-Ensemble mit Castelgrande, Castello di Montebello und Castello di Sasso Corbaro, schön ein Spaziergang durch die Altstadt mit ihren Piazze und Arkaden. Seit dem Mittelalter wird dort Markt gehalten. Jeden Samstag (im Sommer auch mittwochs) gibt es Tessiner Spezialitäten wie Alpkäse, Salametti, Panettone, frisches Obst, Blumen und Kunsthandwerk.

Campingurlauber die Bewegung suchen, finden im Valle Maggia, den Cantovalli und dem Val Verzasca herrliche Wanderwege in wildromantischer Natur. Das Verzasca-Tal mit seinem glasklaren, grünen Bergwasser und der berühmten Römerbrücke Ponte dei Salti lockt aber auch mit anspruchsvollen Strecken zum Wildwasserfahren und einem der vielseitigsten Gebiete für Canyoning in Europa. Dort können Sie sich hier auf die Spuren von James Bond begeben, der in "Goldeneye" einen Bungeesprung aus 220 m von der Verzasca-Staumauer machte. Er gilt bis heute als bester Stunt der Filmgeschichte.

Am Westufer des Lago Maggiore: Camping an der Riviera

Etwas unterhalb von Cannobio mit seinem palmengesäumten Ufer und den einladenden Campingplätzen direkt am Lago Maggiore erreichen Sie die Riviera. Mildes Klima, üppige Blumenpracht, prächtige Parkanlagen und hübsche Orte mit Villen aus Gründerzeit und Belle Epoque machen die besondere Atmosphäre aus. Dort weitet sich der See, der nun auf italienischem Boden liegt. Eine Camping-Hochburg ist der Golf von Verbania nahe der hübschen Stadt Pallanza. An den leicht abfallenden Sand- und Kiesstränden fühlen sich vor allem Familien mit Kindern wohl. Gleichzeitig sind die Campingplätze für Wassersportler eine ideale Basis zum Wakeboarden oder Wasserskifahren. Windsurfer und Segler können sich auf regelmäßig einsetzende Winde verlassen. Dem Golf vorgelagert liegt die Gruppe der fünf Borromäischen Inseln:

Lago Maggiore Isola Bella

Die winzige und nicht zugängliche Isolino de San Giovanni, die Scoglio della Malghera, die vom Dichter Jean Paul als Meergott beschriebene Fischerinsel Isola dei Pescatori, die für ihre englischen Gärten bekannte Isola Madre und die achtes Weltwunder gerühmte Isola Bella. Carlo III Borromeo ließ das felsige Eiland zu einer blühenden Sommerresidenz ausbauen und benannte es nach seiner Gemahlin.

Schönheiten mit Aussicht: Die Orte am Ostufer

Wenig ausgebaut ist die Infrastruktur für Campingurlauber am Ostufer, dem mageren Ufer oder "Sponda magra", wie es manche spöttisch nennen. Dafür punktet der mit dem schönsten Blick auf die untergehende Sonne und hübschen Städten, wie Luino mit seinen eleganten Jugendstilhäusern aus Zeiten, in denen hier die Textilfabrikanten residierten. Die Infrastruktur für Wohnwagen-Gespanne und Wohnmobile konzentriert sich nahezu ausschließlich auf den Süden.

Lago Maggiore Camping mit Hund

Auf einigen Campingplätze am Lago Maggiore können auch Camper mit Hund ihren Urlaub verbringen. Allerdings gibt es häufig Einschränkungen bei der Aufnahme, im Tessin herrscht auf einem Großteil der Campingplätze ein generelles Hundeverbot. Informieren Sie sich daher immer vor der Anreise, ob Sie ihren Hund auf ihren Wunsch-Campingplatz mitbringen dürfen.

Camping am Lago Maggiore: Bei der Anreise beachten

Die Anreise an den Lago Maggiore erfolgt in der Regel über Basel und die Gotthardt-Autobahn bis Locarno. Alternativen führen über Bern und Lötschberg-Tunnel oder Vevey, Sion und Brigg. Aus Lindau kommend fahren Sie über Chur und die Bernardino-Autobahn bis Locarno. Das Ostufer des Lago Maggiore erreichen Sie über Mailand.

Auf den Schweizer Autobahnen und Nationalstraßen besteht Vignettenpflicht. Diese gilt für Fahrzeuge bis zu 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht. Für Wohnanhänger benötigen Sie eine extra Vignette. Die Vignette ist 14 Monate vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres gültig und in den ADAC-Geschäftsstellen oder (zzgl. Versandkosten) im ADAC-Shop erhältlich.

Für Wohnwagen müssen Sie darauf achten, dass in der Schweiz auch alle Anhänger ohne Bremse mit einer zusätzlichen Sicherheitsverbindung (Seil, Kette) mit dem Zugfahrzeug verbunden werden müssen. Dabei reicht es nicht aus, eine Sicherheitsleine über den Kugelhals zu legen. Es bedarf für die Verbindung zusätzlich angebrachter Ösen oder spezieller Befestigungsöffnungen an der Anhängerkupplung.

Campingplätze am Lago Maggiore

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren