Jetzt Campingplatz bewerten und 100€ gewinnen!

Camping in Istrien

Istrien: Camping für anspruchsvolle Genießer

Türkisblaues Meer, erlesene Weine und malerische, antike Altstädte: Der westlichste Teil Kroatiens lockt mit vielfältigen Reizen, egal ob Aktivurlauber, Kulturliebhaber oder Gourmet. Die Campingplätze Istriens sind ein idealer Ausgangspunkt für Streifzüge über die Halbinsel. Dank steigender Qualität und einer wachsenden Investitionsbereitschaft der Campingplatzbetreiber ist Camping in Istrien längst nicht mehr nur etwas für reine Puristen, sondern für anspruchsvolle Genießer.

Was macht Camping in Istrien besonders?

Das Binnenland der Halbinsel Istriens ist nur dünn besiedelt. Dementsprechend verteilen sich auch die Campingplätze Istriens vorwiegend entlang der Küste. Vor allem an der Westküste entlang der zahlreichen Buchten und Strände bietet Istrien Camping-Möglichkeiten in Hülle und Fülle – und das mittlerweile auch in beachtlicher Qualität. Der ADAC Campingführer listet allein an der Westküste Istriens vier Campingplätze der höchsten Kategorie.

Istrien für Naturliebhaber und Genießer

Sandstrände finden Camper in Istrien nur sehr selten. Dafür bieten die Campingplätze Istriens eine Vielzahl an Kiesel- und Felsenstränden, fjordartige Meerarme wie der Limski-Kanal oder die Bucht von Plomin-Fianona, in denen kein Sandkorn das klare, türkisblaue Meerwasser trübt. Den farbgewaltigen Kontrast liefern die sattgrünen Lorbeerbüsche und Olivenbäume, die sich im Landesinneren aus der tiefroten Erde erheben. Die Olivenöle aus Istrien können sich seit einigen Jahren locker mit denen aus berühmten Olivenregionen wie der Toskana messen lassen.

Ebenso sorgen Spezialitäten wie fangfrischer Fisch, grüner Spargel und – von September bis Januar – der weiße Trüffel aus den Eichenwäldern der Region Istriens für einen reich gedeckten Camper-Tisch.

Typisch sind etwa Goldbrasse, Seezunge, Austern aus dem Limski-Kanal und Frittate (gefülltes Omelette) mit Trüffeln oder Spargel. Dazu genießen Campingurlauber am besten den Wein von einem der Top-Winzer Istriens. Den Klassiker Malvasia gibt es zum Beispiel in einer der vielen Tavernen entlang der eigens angelegten Weinstraße durch die Anbaugebiete.

Kultur beim Istrien Camping

Die Region stand jahrhundertelang unter venezianischer Herrschaft und noch heute prägt das italienische Flair nicht nur die Campingplätze Istriens, sondern den gesamten Landstrich. Die Namen der Orte sind oft auf Italienisch größer angeschrieben als die in der Landessprache und in vielen Restaurants zelebriert das Personal “La Dolce Vita”, während anderswo in Kroatien vielerorts – wohlwollend formuliert - eher Gelassenheit nach alter sozialistischer Tradition vorherrscht. Auch architektonisch ist die italienische Prägung nicht zu übersehen. In Pula etwa haben die Römer mit dem Amphitheater ein monumentales Denkmal hinterlassen, das sich vor dem Kolosseum in Rom nicht zu verstecken braucht. Viele Campingplätze liegen im Süden Istriens, allein 5 Campingplätze in direkter Nähe zu Pula.

Für wen eignet sich Camping in Istrien?

Die Campingplätze Istriens sind ein klassisches Anlaufziel für Familien, auch mit kleinen Kindern. Fast alle Campingplätze haben zum Beispiel große, aufblasbare Bade-, Kletter- und Rutschlandschaften, die strandnah im seichten Wasser verankert sind. Hundebegeisterte Camper finden auf Campingplätzen in Istrien sogar Badebuchten ausschließlich für ihre Hunde. Auch für FKK-Camper bietet die Region zahlreiche Campingplätze. Istrien ist sogar ein Eldorado für FKK-Urlauber. Wer seinen Haut statt mit Sonne lieber mit Neopren umgibt, den verwöhnen die Campingplätze Istriens mit tollen Serviceangeboten für Taucher.

Feste in Istrien zu unterschiedlichen Jahreszeiten

Die Region bietet vor allem für Kulinarik-Fans eine Reihe sehenswerter Feste. Etwas im Landesinneren, aber von fast allen Campingplätzen in Istrien gut zu erreichen, finden zum Beispiel Mitte September rund um die Städtchen Buzet, Motovun und Livade die Trüffeltage statt. Auch der Wein ist Mittelpunkt vieler Veranstaltungen – etwa beim Wein-Marathon rund um Umag. Zahlreiche weitere Küstenstädte bieten ihren Gästen im Sommer ebenfalls ein buntes Programm. Pula etwa ist Gastgeberin vieler Konzerte und Ausstellungen sowie der kroatischen Filmfestspiele.

Die beliebtesten Städte in Istrien

Wer sich auf einem der vielen Campingplätze Istriens niederlässt, hat es selten weit zur nächsten Sehenswürdigkeit. In vielen Städtchen im Hinterland und entlang der Küste erwartet die Camper eine entweder gut erhaltene oder liebevoll restaurierte Altstadt, in der es viel zu entdecken gibt.

Porec
Eine der weltweit am besten erhaltenen Kathedralen-Komplexe liegt in der kleinen Stadt in Istrien. Die Euphrasiana-Basilika steht auf Fundamenten aus dem 4. Jahrhundert und ist mit prachtvollen Mosaiken ausgeschmückt.

Rovinj
Die Küstenstadt südlich des Limski-Kanals hat die wohl malerischste Altstadt der Region. Die Stadt wurde auf einer Insel gebaut und erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden. Wer durch die engen Gassen der vom Wasser umrahmten Altstadt schlendert, kann sich die Meeresbrise um die Nase wehen lassen.

Pula
Das 3000 Jahre alte Städtchen hat eine bewegte Geschichte hinter sich. In der Römerzeit wuchs sie zu großer Bedeutung, aus dieser Zeit stammt auch das hervorragend erhaltene Amphitheater im Zentrum. Später versank die Stadt in der Bedeutungslosigkeit, bevor sie unter österreichischer Herrschaft zu neuer Blüte als Marinestützpunkt fand.

Top-Campingplätze in Istrien

ADAC CampCard-Vorteile beim Camping in Istrien

Mit der ADAC CampCard erhalten Sie auf einigen der Campingplätze Istriens Rabatte auf Mietunterkünfte oder den Sparpreis in der Nebensaison.

Was ist beim Camping in Istrien zu beachten?

Qualität und Angebot auf den Campingplätzen in Istrien sind in den vergangenen Jahren konstant gestiegen. Bei den Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind viele Campingplätze führend. Trotzdem gilt es beim Istrien Camping nach wie vor einiges zu beachten: Oftmals finden bis weit nach Mitternacht auf den Campingplätzen und in der Umgebung laute Musikveranstaltungen statt, die schon den ein oder anderen Camper um den Schlaf gebracht haben. Es empfiehlt sich außerdem, Sportgeräte wie Mountain-Bikes, E-Bikes, Surfbretter usw. abends gut wegzusperren, damit es Langfinger nicht gar so leicht haben. Auf zahlreichen Campingplätzen Istriens ist es üblich, den Freizeit- und Gastronomiebereich an Dritte zu verpachten. Deshalb kommt es häufig vor, dass zum Beispiel für die Nutzung von Tischtennisplatten oder Wasserrutschen noch einmal eine Gebühr anfällt.

Wo Gourmets und Kulturliebhaber sonst noch campen?

Weitere Regionen mit ähnlichen Möglichkeiten: Insel Krk, Toskana, Provence.

Campingplätze in Istrien

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren