Jetzt Campingplatz bewerten und 100€ gewinnen!
Pula Arena

Camping in Pula

Antikes Flair und Sonne satt: Camping in Pula

Seit 3000 Jahren schmiegt sich Pula bereits in die felsige Küstenlandschaft am Südzipfel Istriens. Die kleine kroatische Stadt hat aber nicht nur eine lange, sondern auch eine bewegte Geschichte hinter sich. Von den Römern bis zur österreichischen Marine haben dort viele Völker oder Kriegsherren ihre Spuren hinterlassen. Camping in Pula ist aber nicht nur für Kulturliebhaber ein Erlebnis, auch wer einfach nur Sonne, Meer und Erholung am Strand sucht, ist auf einem der Campingplätze Pulas gut aufgehoben.

Sehenswürdigkeiten beim Camping in Pula

In Pula haben sich über die Jahrhunderte die Baumeister verschiedener Kulturen ausgetobt. Die monumentalsten Gebäude haben dabei die Römer hinterlassen. So etwa den Augustustempel im Zentrum der Altstadt oder das Amphitheater, die Arena von Pula. Der Bau wurde gleichzeitig mit dem des Kolosseums in Rom begonnen und das Theater steht dem berühmten Bauwerk in der italienischen Hauptstadt in kaum etwas nach. Viel von den 33 Meter hohen Arkadenbögen ist noch bestens erhalten. In der Antike fanden mehr als 25000 Menschen Platz in dem Theater und noch heute finden zahlreiche Veranstaltungen darin statt.

Einen Abstecher von einem der zahlreichen Campingplätze Pulas aus lohnen aber auch der Festungshügel, auf dem heute das Historische Museum Istriens untergebracht ist und die romanisch-gotische Klosterkirche. Auch ein Bummel durch den Hafen darf beim Camping in Pula nicht fehlen. Die Lage der geschützten Anlegebucht wusste in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auch die österreichische Marine zu schätzen. Heute schaukelt eine Vielzahl kleiner weißer Segelboote im tiefblauen Hafenwasser.

Die Campingplätze Pulas: Ideal für Strandurlaub

So wie die Stadt liegen auch die Strände gut geschützt in der Bucht am südwestlichen Ende Istriens. Die Region ist für ihr angenehmes Klima, die schönen Strände und das saubere Meer bekannt – an einigen Stränden weht die blaue Flagge, eine international anerkannte Auszeichnung für gute Wasserqualität. Die Campingplätze Pulas sind also eine gute Anlaufstelle für Badeurlaub mit der Familie. Bei Valkane zum Beispiel können Gäste wahlweise auf dem Sand oder auf betonierten Platten ihre Liege aufschlagen. Umrahmt wird der Strand von zahlreichen Cafés und Restaurants. Am Kap Kamenjak am Südende Istriens, das von jedem Campingplatz Pulas aus schnell erreicht ist, gibt es entlang der 30 Kilometer langen Küste im Naturschutzgebiet jede Menge kleine Buchten. Diese sind zwar selten mit Sand bedeckt, die Felsen fallen aber an den meisten Stellen flach ins Meer ab.

Istrien Meer

Auch bei Tauchsportlern ist die Region sehr beliebt. Einen schönen Sandstrand finden Urlauber beim Camping in Pula auf der Halbinsel Verudela, etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. In der Bucht Gortanova fällt der Kiesstrand sehr familienfreundlich flach ins Wasser ab, der nahe Kiefernwald spendet zudem Schatten. In unmittelbarer Nachbarschaft kommen am felsigen Strandabschnitt auch Tauch- und Schnorchelfreunde auf ihre Kosten. Auch, wer zum Camping mit Hund nach Pula kommt, ist auf Verudela richtig: In der Uvala Sakucani (Sakucani-Bucht) liegt ein offizieller Hundestrand.

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren