Jetzt Campingplatz bewerten und 100€ gewinnen!
Ostschweden

Camping Schweden

Abenteuer im Naturparadies: Camping in Schweden

Nils Holgersson, Ronja Räubertochter, Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga,… Eine lange Reihe aufmüpfiger, kleiner Kinderhelden stammt aus Schweden. Und das ist kein Wunder. Kaum ein Land in Europa beflügelt die schriftstellerische Fantasie, wie die von Selma Lagerlöf und Astrid Lindgren, so sehr wie Schweden mit seinen tausenden Seen, endlosen Wäldern und rauschenden Flüssen. Und kaum ein Land eignet sich besser, um abenteuerliche Kinderträume auszuleben. Camping in Schweden ist ideal für Naturliebhaber und Familien.

Südschweden

Sonne und Seen: Die Campingplätze in Schwedens Süden

Knallrote Holzhäuschen mit weißen Fensterläden inmitten sattgrüner Obstwiesen, rundherum tiefblaue Gewässer – Schwedens Süden ist im Sommer schon allein wegen der farbenprächtigen Landschaft ein lohnenswertes Reiseziel. Hinzu kommt, dass der Urlaub praktisch mit der Ankunft beginnt. Wo andernorts Autofahren im Ausland schnell zur Nervenprobe wird, ist beim Camping in Schweden von Hektik keine Spur. Von den großen Fährhäfen im Süden geht es auf den gut ausgebauten Straßen gemütlich vorwärts, Urlauber können die Landschaft gelassen an sich vorbeiziehen lassen. Im großflächigen Dreieck zwischen Malmö, Stockholm und Göteborg gibt es genug Möglichkeiten zum Naturcamping in Schweden, egal ob an den sonnigen Sandstränden der Südküste, der zerklüfteten Schärenküste im Osten, der rauen Küste im Westen oder in den weiten Wäldern oder rund um einen der Seen im Landesinneren. Mit Vänern, Vättern und dem Mälarsee liegen die 3 größten Seen des Landes im Süden Schwedens. Camping gehört in dem skandinavischen Land zu einer weitverbreiteten Urlaubsform. Und wer einmal am Campingplatz Schwedens Mittsommerfest erlebt hat, der weiß, dass auch Nordeuropäer feiern können.

Auf dem Campingplatz in Schwedens rauem Norden

Wenn die Menschen immer weniger, Elche und Rentiere dafür umso mehr werden, dann ist man unweigerlich auf dem Weg in den Norden Schwedens. Camping ist auch dort ein absolutes Erlebnis. Die üppige Vegetation weicht im Norden ausgedehnten Moorlandschaften und lichten Birkenwäldern. Gerade für Aktivurlauber, die Wander- oder Kanustrecken in völliger Wildnis und Einsamkeit suchen, ist Schwedens Norden ein Traumziel. Auch die Gebirge des Landes erheben sich im Norden. Der Kebnekaise etwa, mit 2.099 Metern Schwedens höchster Berg, liegt rund 150 Kilometer nördlich des Polarkreises. Der Großteil der Campingplätze Schwedens befindet sich zwar im dichter besiedelten Süden, aber auch im Norden haben Urlauber noch genügend Auswahl.

Nordschweden

Königliches Flair und urbaner Trubel: Vom Campingplatz in Schwedens Metropolen

Die Hauptstadt Stockholm mit ihrer von Brücken durchzogenen Altstadt und dem Königssitz auf Schloss Drottningholm, die Hafenmetropole Göteborg mit ihrer lebendigen Kaffeehauskultur, der schwedische Wirtschaftsmotor Malmö oder die Studentenstädte von Lund im Südwesten über Uppsala bis Luleå im Nordosten. Das Land hat eine Menge aufregende Städte zu bieten, die alle ihr ganz eigenes Flair haben und mindestens einen Abstecher lohnen. Campingplätze in Schwedens Städten liegen meist angenehm verteilt im Einzugsgebiet des Öffentlichen Personennahverkehrs, so dass Urlauber die Ruhe auf dem Campingplatz in Schweden und das Stadtleben gleichermaßen genießen können.

Campingplätze in Schweden

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren