Jetzt Campingplatz bewerten und gewinnen.
Camping Laacher See

Camping Laacher See

RP050
Campingplatz-Suchnummer

Abkürzung Region+Nummer gibt Ihnen einen Überblick und ermöglicht die Recherche auch in der Buchausgabe des ADAC Campingführers

Mehr
ADAC-Bewertung:
So bewertet der ADAC

Die ADAC-Sterne-Gesamtbewertung zeigt das Angebotsniveau eines Campingplatzes. Möglich sind ganze und halbe Sterne. Berechnet wird die Gesamtklassifikation aus den Einzelergebnissen in fünf verschiedenen Leistungsbereichen, die sich in zehn Einzelkategorien aufteilen. Es sind die Bereiche Sanitärausstattung, Platzgelände, Versorgung, Freizeitangebote und Bademöglichkeiten.

Für den Gast sind nicht alle Leistungssegmente gleich wichtig. Deshalb fließen sie mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtbewertung ein.

  • Sanitärausstattung 39%
  • Platzgelände 26%
  • Versorgung 10%
  • Freizeitangebote 12,5%
  • Bademöglichkeiten 12,5%

Mehr
Camper-Bewertung:
Jetzt bewerten
Telefonnummer anzeigen +4926362485
Reservierungs- anfrage
Zurück

Beschreibung Camping Laacher See

Lang gestrecktes Gelände unterhalb einer Straße. Teils auf Terrassen, teils auf leicht geneigter Wiese, mit verschiedenartigen Laubbäumen, Hecken und Sträuchern. Blick über den See auf bewaldete Hänge.

Durch eine Betonmauer befestigtes Ufer mit sechs Einstiegsleitern. Angrenzend ca. 300 m lange und bis zu 15 m breite Liegewiese. Am Rand ein ca. 200 qm großer Sandstrand. Zugang für Tagesgäste über das Platzgelände.

Besonderheiten

Anreise frühestens ab 15.00 Uhr möglich. Separates Abstellen der Pkws gilt nur für die Zeltplätze.

ADAC empfiehlt für:

Hunde willkommen
Badegelegenheit am See
Schön gelegen
Nachts meist ruhig, tagsüber Beeinträchtigungen möglich
Autobahnnaher Campingplatz

Topausstattungen und Services

Kinderspielplatz
WLAN auf dem gesamten Platzgelände
Lebensmittelladen
Gaststätte oder Restaurant
Alle Ausstattungen anzeigen
Bodenbeschaffenheit und Bepflanzung des Platzgeländes
Wiese, Gras oder Rasen
Keine nennenswerte Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern, Hecken
Wenig Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern, Hecken
Dichtere Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern, Hecken
Sanitärausstattung im Detail
Einzelwaschkabinen mit Warmwasser
Waschbecken mit Warmwasser
Duschen mit Warmwasser
Babywickelraum
Sanitärkabine für Rollstuhlfahrer
Sitztoiletten
Geschirrspülbecken
Wäschewaschbecken
Waschmaschine(n)
Wäschetrockner
Hundedusche
Entleerung von Kassettentoiletten
VE-Station für Wohnmobile
Ausstattung der Standplätze für Touristen
95 CEE-Steckdosen (16 A)
110 kombinierte Abwasser-/ Frischwasseranschlüsse
Separates Abstellen der Pkws obligatorisch
WLAN auf dem gesamten Platzgelände
Einkaufen, Essen und Trinken
Lebensmittelladen
Imbiss
Gaststätte oder Restaurant
Freizeitangebote im Detail
Badegelegenheit am See
Freibad (in 5 km Entfernung)
Hallenbad (in 5 km Entfernung)
Kinderspielplatz
Bootsslip
Aufenthaltsraum
Fitnessraum
ADAC-Vergleichspreis
Vergleichspreis 2017

Der ADAC-Vergleichspreis ist der Gesamtbetrag pro Nacht, den eine dreiköpfige Familie für eine Übernachtung während der Sommer-Hauptsaison aufbringen muss.
Darin enthalten sind die Kosten für zwei Erwachsene, ein 10-jähriges Kind, die Standplatzgebühr für ein Auto und einen fünf Meter langen Caravan. Ebenfalls mit eingerechnet werden die wichtigsten obligatorischen Nebenkosten, wie Strom (5 kWh), Warmduschen und Kurtaxe.
Der Vergleichspreis für 2017 wird angegeben, wenn für 2018 noch kein aktueller Preis ermittelt werden konnte.

ab 34,14  EUR
Extras:
Hund 4,- EUR
Zurück

Lage Camping Laacher See

Adresse

Deutschland
Am Laacher See L113
56653 Wassenach/Laacher See/Vulkaneifel

Anfahrtsweg

A61/E31, Ausfahrt 33 oder 34. Liegt am Nordwestufer des Sees, beschildert.

GPS-Koordinaten

Breitengrad 50° 25' 17" N (50.421520)
Längengrad 7° 15' 52" E (7.264480)

Zurück

Durchschnittliche Camper-Bewertung

(18 Bewertungen)
Bewertung vom 15.08.2018

Licht und Schatten

15 Aug. 2018
6
Personal schwankt zwischen höflich und unfreundlich. Jede Menge Regeln. Viele Zusatzkosten, z.B. Wlan, Fitness. Abfahrt muss bereits bis 11:00 Uhr erfolgen. Lage sehr schön, leider hört man das ständige Rauschen der Autobahn und den Verkehr auf der L 113. Toiletten sauber.

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: August 2018
Gereist wie: Zelt
Gereist als: Paar

Bewertung vom 01.08.2018

Wie in einem schlechten Film

Über den schön gelegenen und sauberen Platz und das mit Hammer und Sichel hinter der Glasscheibe sitzende Personal wurde schon so viel berichtet. Ich kann den von mir durchgelesenen negativ-Bewertungen nachempfinden und bestätigen.
Wie der Gast hier behandelt wird, geht unter keiner Kuhhaut. Ich selbst komme aus der Hotellerie. In sämtlichen Häusern wäre ich gefeuert worden. Warum das Management hier nicht eingreift ist mir ein Rätsel. Von einer Beschwerde an die Geschäftsleitung habe ich abgesehen, da ich denke es ist vergebene Lebensmüh. Das hier herrschende Regime wird hier offensichtlich voll unterstützt.
Nach einem Spaziergang wurde vorne abgefangen und mir wurde das Durchlassen eines (mir unbekannten) Mannes durch Öffnen des Tors vorgeworfen. Der Vollständigkeit halber möchte ich hier noch erwähnen, dass ich dem Herrn gesagt habe, dass ich nicht berechtigt bin ihn auf den Platz zu lassen. Er ging trotzdem mit meinem Auto durch. Weder Nachtwache noch Empfang waren besetzt. Die Rezeptionistin hat diesen Vorgang ihren Erzählungen nach gesehen. Warum sie dann nicht gekommen ist und den Mann aufgehalten/ abkassiert hat, konnte letztendlich nicht plausibel geklärt werden. Ebenso meiner Frage, was ich nach ihrer Meinung hätte tun sollen, wurde nicht wirklich beantwortet. Stattdessen wurde durch Schließen der Tür das Gespräch beendet.
Noch einmal zur Erinnerung: ich = Gast, sie = Mitarbeiterin.
Beim Check-out bekam ich dann die Rechnung. Für das Zelt, welches beim Check-in mit 9 m² aufgenommen wurde, wurde offensichtlich im Nachhinein (während unserer Abwesenheit) nachgemessen und wurde auf 11 m² korrigiert. Auch eine sehr dubiose Geschichte. Interessant waren nun die abschließenden Worte der Dame: „Sie können froh sein, dass Sie nicht den Eintritt des Herrn bezahlen müssen“.
So wurde also der wirtschaftliche Verlust des Eintrittsgeldes mit dem Nachmessen des Zeltes ausgeglichen.
Ein trauriges Schauspiel vor schöner Kulisse

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Zelt
Gereist als: Familie mit schulpflichtigen Kindern

Bewertung vom 31.07.2018

Ohne Worte

Eine Reservierung vorab für vier Übernachtungen wurde mit den Worten abgelehnt: "wir haben Platz, aber kommen sie erstmal hier her"

Als wir dann ankamen, am Vormittag, wurden wir gebeten erst ab 15 Uhr zu kommen. Wir sollten am Parkplatz am Kloster warten, dort hätten wir viele Möglichkeiten, z.B. 9 km um den See zu laufen. (Hinweis: mein Mann ist mit einer ersichtlichen Knieverletzung zur Annahme gehumpelt.)

Wir bezahlten 5 Euro auf dem Busparkplatz in der prallen Sonne und vertrieben uns die Zeit bei 32 Grad im Schatten.

Um 14.30 suchten wir erneut den Campingplatz auf. Eine unfreundliche Dame empfing uns an der Annahme. Sie konnte nicht verstehen, dass wir nach 4 Stunden warten in der prallen Sonne bereits jetzt schon zur Anmeldung kamen, wenn wir doch wussten, dass es erst ab 15 Uhr losgeht. Unsere Anmerkung, dass wir uns doch jetzt schon Anmelden könnten und erst um Drei auf den Platz fahren würden, wies sie mit den Worten ab "wissen sie, wie viele wir schon weggeschickt haben". Auch auf dem vorgesehenen Wartestreifen durften wir nicht stehen bleiben. Dann wäre alles schon längst blockiert. Wir waren das 3. Fahrzeug.

Wir zogen es vor an einem solchen unfreundlichen, unkooperativen Platz nicht zu bleiben. Wir waren schon auf vielen Plätzen einen solchen Empfang haben wir noch nie erlebt. Wenn man alle Leute wegschickt und erst um 15 Uhr einbestellt, kann es nur zu einem Stau an der Anmeldung kommen.

Der See an sich hat uns sehr gefallen, hoffentlich bekommt er bald freundlichere und einladendere Campingplatzbetreiber.

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Wohnmobil
Gereist als: Familie mit schulpflichtigen Kindern

Bewertung vom 31.07.2018

"Kontrollstaat" Camping Laacher See

Wir hätten mal vorher die Bewertungen hier lesen sollen. Wir haben stattdessen diese diversen Rezessionen erst angeschaut, nachdem die Rezeption des Camping Platzes uns zum Rapport zitiert und gemaßregelt hat. Hier fanden wir zumindest die Bestätigung, dass wir kein Einzelfall im "sozialistische Staat" Camping Laacher See waren.

Wie hier oft berichtet haben auch wir das eher behördliche Check-in erleben dürfen. Nach ca. 1 Stunde Wartezeit wurde unser Name aufgerufen und es folgte die Aufnahme inkl. detaillierter Anweisung. Wir haben schon viele Campingplätze besucht, aber dass die Anmeldung sooo lange dauert, haben wir bisher noch nirgends erlebt. Die Mitarbeiterin war hier nicht wirklich unhöflich, eher emotionslos und bestimmend. Unterschwellig war hier schon ein erstes Unwohlsein zu spüren.

Der Campingplatz selbst war ruhig, sauber und ist schön gelegen. Das ist aber auch das einzige was man hier positiv berichten kann.

Aber auf dem Platz selbst fühlten wir uns kontrolliert. Statt Gastfreundschaft herrscht „MACHTHABE“ (am Strand wird man penetrant gefragt, ob man hier Camper ist; Kinder über 12 werden direkt vom Spielplatz verwiesen; Dauercamper weisen einen drauf hin, dass das Zelt schief steht; selbst unsere Zeltgröße wurde nachgemessen). Man fühlt sich fast in einen abgeschafften deutschen Kontrollstaat zurückversetzt.

Darüberhinaus: Die Strompreise sind Abzocke, aber in die Preisliste hatte man ja Einsicht. Die Wörter „Wlan/Wifi“ auf der Homepage suggerieren dass dieser Service frei sein könnte, stattdessen werden hier Mondpreise für die Internetnutzung aufgerufen – und das für jedes einzelne Gerät.

Wir haben unseren geplanten Urlaub hier kurzfristig abgebrochen, da wir so etwas noch nie erlebt haben.

Wir hoffen sehr, dass die Camping Laacher See-Mitarbeiter in ihren eigenen Urlauben schönere Erfahrungen machen und ihre Erholung finden!

Tipp an die Geschäftleitung: schaut euch die negativen Berichte gerne mal an. Da ist tatsächlich was dran!!!

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Zelt
Gereist als: Familie mit schulpflichtigen Kindern

Bewertung vom 30.07.2018 von Alfred

Katastrophe

Nie wieder ! Eine militante Einrichtung, eine verkrampfte, mittelalterliche Organisation. Unzumutbare Bedingungen und unmögliches Benehmen des Personals, insbesondere das einer Dame an der Anmeldung. So schaufelt man sich sein eigenes Grab. Wer hier hinfährt bestraft sich selbst. Die Platzeinrichtungen sind ordentlich, die Sanitäralage recht neu und sauber.
Aber Organisation und Personal bedürfen einer dringenden Erneuerung.

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juni 2018
Gereist wie: Caravan
Gereist als: Paar

Bewertung vom 29.07.2018 von Rolf

Einmal und NIE WIEDER !

Der Platz selbst ist schön gelegen. Topp Sanitär. Aber die Betreiber begreifen wohl nicht das die mit deren Verhalten die Gäste wegekeln. Wir machen schon einige Jahre Camping aber ein derartiges Verhalten der Betreiber haben wir noch nie erlebt. Die bekämpfen ihre Gäste. Der Gast ist Feind ! ADAC vergibt 4 Sterne aufgrund des Zustands, okay, kann ich verstehen. Wegen der unfreundlichen und Kundenfeindliche Art und Weise der Betreiber hat der Platz eigentlich Null Sterne verdient.

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Caravan
Gereist als: Paar

Bewertung vom 27.07.2018 von freundlicher Gast

Fassungslos - grundlos unfreundlich!

Dies vorab: Wir lieben den Laacher See, das Kloster und Maria Laach! So waren wir am 24.07. und 25.07. am Campingplatz baden.
- Parkgebühr € 3,- statt bisher € 2,-
- unfreundlicher Empfang, keine Begrüßung, kein Hallo
- Eintritt Campingplatz € 4,- (auch um 17.30 noch) mit dem Hinweis den Platz um 19 Uhr verlassen zu müssen!!

- gegen 19:30 Uhr kam ein Herr, der alle sich noch auf der Badewiese liegenden Gäste (bei 30 Grade Badewetter) aufgefordert hat, den Platz zu verlassen. Schließlich sei ja bereits eine halbe Stunde "geschlossen"?!? (ein Badesee?)

- Daher kamen wir auf die Idee mit 4 Personen im Restaurant Blockhaus essen zu gehen, um das Wetter, den See und den Sommer zu genießen. Nachdem meine im 9. Monat schwangere Frau die Treppe hinaufgegangen war, wurden wir ohne Begrüßung mit den Worten empfangen "Campingplatzbesucher oder Badegast?"; überrascht und eingeschüchtert antworteten wir "Badegäste". Darauf wurden wir der Tür verwiesen mit den Hinweis, sie könne nicht garantieren,, ob wir denn überhaupt noch "raus" kämen, schließlich sei der Platz um 19 Uhr geschlossen. Die Frage, ob wir den mit 4 Personen zu Abend essen dürften, beantwortete sie damit, wir müssen den Campingplatz erst verlassen und dann über einen Außen- und Umweg einen anderen , externen Eingang zum Restaurant wählen. Sie dürfe uns nicht "durchlassen". Die Frage meiner Frau, ob Sie von einer hochschwangeren Frau bei dieser Hitze erwarte, dass Sie diesen Wege auf sich nehmen soll (Treppe und ein langer Umweg) beantwortete Sie mit Ja, sie handele nach Anweisung.
- Wir waren völlig perplex und hatten uns wirklich freundlich verhalten, konnten kaum glauben, wie man uns entgegentrat. Auch andere Gäste haben dies so empfunden und bestätigten sofort unaufgefordert den gleichen Eindruck.
- Das in der Nähe befindliche Restaurant Waldfrieden hat sich über die € 80,- Umsatz
- Wir finden keine Worte für diese extreme Unfreundlichkeit des Personals
- Schlechter Service, unverschämt und teuer!

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist als: Familie mit schulpflichtigen Kindern

Bewertung vom 23.07.2018

Der Gast ist Feind

Wunderschönes Fleckchen Erde für Schwimmer, tolles Wasser. Leider in den Händen von Betreibern und Personal, die einem das Leben so schwer machen, dass man nicht wiederkommen möchte. Dazu gehören sehr unfreundliches bis feindliches Verhalten und viele Gastunfreundliche Regeln, z.B., dass man grundsätzlich mit Wohnmobil erst um 16 Uhr auf den Platz kann, auch wenn man nur einen Tag Zeit hat, auch wenn nichts los ist und genügend freie Stellplätze vorhanden sind. Stattdessen muss man auf einen Gebührenpflichtigen Parkplatz vor dem Platz. Die Regel ist wichtiger als der Mensch. Zum Zelten ist der Platz nicht schön, die Plätze sind im Wald oder am Zaun/Straße, vom See nichts zu sehen.
Letzte Woche Freitag ist ein Jugendlicher fast ertrunken, er musste notärztlich versorgt werden. Aufmerksame hilfsbereite Menschen, die den Notruf an der Rezeption absetzen wollten, und nicht mitbekommen hatten, dass der Notarzt schon alarmiert ist, wurden extrem genervt abgewiesen. Hilfreiche Maßnahmen wie Woll- und Wärmedecke aus einem Notfallkoffer blieben aus. Der Jugendliche wurde durch andere Gäste geborgen. Eine Unterstützung von Seiten des Betreibers und seines Personals fand nicht statt.

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Zelt
Gereist als: Alleine

Bewertung vom 22.07.2018 von djembii

Teuer, gepflegt, Top-Lage und Unfreundlich

Spontan einen Stellplatz an Fronleichnam buchen, direkt am Wasser, Blick über den See, direkt an der Badestelle, gepflegte Sanitäranlagen, Stellplätze mit Hecken eigenem Strom und Wasser gibt es sowas? Ja, am Laacher See – Dank der Unfreundlichkeit des Personals! Zwar darf man erst ab 15:00 an die Rezeption, vorher darf man da auch nicht stehen, aber dann dafür 1-2 Stunden. Dabei haben wir einiges mitbekommen, an Willkür, Schikanen, wütende Camper, Platzverweise, heulende Kinder, kein Mitleid. Völlig eingeschüchtert, waren wir dann doch überrascht, wie nett man uns alles erklärte, vor allem, was für einen spitzen Stellplatz wir uns aussuchen konnten. Wenn man die Schranke überwunden hat, ist er einer der schönsten Campingplätze. Zwar teuer, Duschmarken extra, viele Regeln, die der Ruhe und dem heiligen Rasen dienen, kleiner Minishop, Restaurant ganz OK– aber diese Aussicht! Die Verwaltung dieses Platzes jedoch unterscheidet sich von allem, was wir bisher erlebt haben. Die Reservierung wird von einer Dame erledigt, die nur unter der Woche arbeitet. Die Rezeption darf das nicht und hat auch keine Einsicht. Man kann keinen Stellplatz reservieren, sondern nur eine der unteren Kategorien, welchen Platz man dann bekommt, wird von der Dame willkürlich festgelegt. 2 Camper, die sich als zusammengehörig geoutet hatten, bekamen nur einen Stellplatz. Obwohl es genügend Personal gibt, dauert die Buchung ewig. Es werden keine Schilder für registrierte Camper vergeben, sondern ein hartes Eingangs-Regime geführt. Das geht soweit, dass es im Restaurant 2 mit Zaun getrennte Bereiche gibt, selbst der dazugehörige Balkon ist zweigeteilt. Generell hat man den Eindruck, dass es nicht um Kundenbezogenheit und Effizienz, sondern um Job- und Machterhalt geht. Aber wenn man die Preise bezahlt und Schikanen an der Schranke kommentarlos schluckt, kann man an einem Fronleichnam anreisen und bekommt 4 Premium Plus Plätze zur Auswahl. Ist auch was – oder?

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juni 2018
Gereist wie: Wohnmobil
Gereist als: Senioren-Paar

Bewertung vom 20.07.2018 von Frank

Das Letzte,nie wieder

Wir hatten vor unserer kurzfristigen Anreise angerufen ob sie noch einen Platz für unsere Familie hätten.Uns wurde gesagt ja sie können kommen.Wir voller Vorfreude losgefahren.Wir waren so gegen 14.00 Uhr am Platz.Öffnugszeiten ab 15.00 nach der Mittagsruhe.Wie zur Anmeldung.Uns wurde gesagt wir dürfen hier nicht parken.Bitte mit dem Wohnwagen noch mal wegfahren.Wie bitte,noch mal wegfahren.Und am besten erst um 16.00 Uhr wiederkommen.Und das in einem Ton vom feinsten.Wir trotzdem in der Parkbucht bis 15.00 gewartet.Denn mit Kind und Hund bei 30 Grad am Himmel noch 2 Stunden darum fahren.Unmöglich!!!!Dann um 15.00 an der Anmeldung gab es wieder ein Anschiss,weil wir dort gewartet hatten bis 15.00 Uhr.Wir wollten uns dann anmelden.Da ist es eskaliert,so was von unfreundlichen Leuten hab ich noch nie Irgendwo erlebt.leider wird man dort nicht wie ein Kunde der Geld bringt behandelt.Unser kleiner Hund war wohl auch nicht wirklich willkommen.Ich und meine Frau sahen uns an,und sagten der Frau es reicht wir fahren wieder ab.Dann haben wir uns einen anderen Platz gesucht,wo wir auch willkommen sind.Echt unmögich dort.

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Caravan
Gereist als: Familie mit schulpflichtigen Kindern

Bewertung vom 19.07.2018

Hunde nicht willkommen!!

Auf meine Reservierungsanfrage habe ich ein kurze Antwort bekommen mit dem Inhalt „Das Zelten mit Hund ist nicht gestattet!“. Das passt nicht zu „Hunde willkommen“!

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Zelt
Gereist als: Familie ohne schulpflichtige Kinder

Bewertung vom 04.07.2018 von Marion

Der See ist toll, die Betreiber unmöglich!

Alle negativen Bewertungen der vergangenen 8 (!!)Jahre haben noch immer ihre Richtigkeit! Nicht zu fassen, wie Menschen über Jahre so beratungsresistent sein können! Der See u die Liegewiese sind so schön, aber man ärgert sich durchgehend über unverschämte Betreiber!

Missbrauch melden

Urlaubsdatum: Juli 2018
Gereist wie: Caravan
Gereist als: Paar

Bewertung vom 27.06.2017 von Seit 1990 Camper

Ich möchte an dieser Stelle einmal die Betreiber ...

Ich möchte an dieser Stelle einmal die Betreiber und Angestellten des Platzes "in Schutz" nehmen. Auch wir waren bei der Anmeldung etwas von der rigorosen Art der Dame überrascht. Es kam kam so gar der Gedanke auf, wieder abzureisen. Da der Platz jedoch wunderschön gelegen ist und wir sicher einen Tag vor dem Feiertag Probleme bekommen hätten, einen anderen Platz zu finden, blieben wir. Im Laufe der Tage stellten wir fest, dass weder Betreiber noch Personal unfreundlich oder abweisend waren. Eher das Gegenteil. Die Vorschriften waren sicherlich teilweise sehr spießig und man zeigte sich im Einzelfall auch entsprechend unflexibel. Das führte aber im Umkehrschluss dazu, dass auch alles super korrekt in Ordnung war. Der Platz, die Wiesen, die Bepflanzung, die technischen Einrichtungen - alles war in einem super Zustand. Die Sanitäranlagen waren trotz größtmöglicher Hitze und einem entsprechenden öffentlichen Badebetrieb mega sauber. Das Essen im Blockhaus war super. Tagsüber hatten alle Kinder ihr Vergnügen, auch lauthals auf dem Spielplatz. Nachts und am Abend war Ruhe, man konnte sich erholen. Also - was wollen wir? Den absolut perfekten Platz ohne Vorschriften möglichst für 10 Euro am Tag? Den gibt es nirgendwo! Wer Ordnung und Erholung sucht, muss auch Regeln akzeptieren. Wer die Regeln akzeptiert, hat auch keine Probleme mit dem Personal oder den Betreibern. In diesem Sinne - auf einen gemeinsamen Genuss unseres Campinghobbies.

Missbrauch melden

Bewertung vom 24.03.2017 von GCCJ

Die Behandlung am Empfang war absolut unmöglich. ...

Die Behandlung am Empfang war absolut unmöglich. Solche Unfreundlichkeit und Arroganz habe ich selten erlebt. Hier meint jemand, sich durch einen Standortvorteil alles erlauben zu können. Wir kommen garantiert nicht wieder, trotz schöner Lage.

Missbrauch melden

Bewertung vom 04.05.2016 von Serenade

Den negativen Bewertungen können wir uns nicht ...

Den negativen Bewertungen können wir uns nicht anschließen. Der Platz ist pico bello gepflegt, von den klimatisierten Sanitäranlagen bis zur Liegewiese. Wir wurden jederzeit korrekt und freundlich behandelt. Restriktionen sind durch die strengen Umweltschutz-Bestimmungen erforderlich - der Platz liegt mitten im Naturschutz-Gebiet. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und werden wiederkommen.

Missbrauch melden

Top Campingplätze zu Ihrer Suche

Drucken
Kontakt
Ihr Kontakt zur ADAC Campingwelt
Bitte prüfen Sie die rot markierten Felder!
Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt!
Fehler E-Mail
Mitgliedsnummer (optional)
Hinweistext
Vorname
Hinweistext
Nachname
Hinweistext
E-Mail
Hinweistext
Ihre Nachricht *
Noch 750 Zeichen zur Verfügung
Diese Seite finden Sie auch unter Regionen:

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service erhalten. Mehr erfahren

Akzeptieren